Freizeitplanung im Harz


Der Brocken

Bereits von weitem sichtbar erhebt sich die magische Gebirgslandschaft aus der norddeutschen Ebene. Blickfang dabei ist die markante Brockenkuppe, oft nebelumhüllt, stets sagenumwoben. Der Brocken ist mit 1.141 Metern Höhe der höchste Berg im Harz und in ganz Norddeutschland. Seine exponierte Lage macht ihn zu einem rauen Zeitgenossen. Denn das Klima auf dem waldfreien Gipfel ist vergleichbar mit dem nordischer Breiten. Oftmals wird der Harz daher auch als Stück skandinavisches Gebirge im Herzen Deutschlands bezeichnet. Deutschlandweite Raritäten, wie die Starre Segge, Moos- und Flechtenarten oder die Brocken-Anemone sind hier zu finden.

Der Wurmberg

Diese idyllische Berglandschaft ist Ausgangspunkt für alle Familien, Downhiller, Mountainbiker, Ski -/ und Snowboard -/ sowie Monsterrollerfahrer. Schweben Sie mit der längsten Seilbahn Norddeutschlands in bequemen 6 - Personenkabinen in ca. 15 Minuten zur Spitze des Wurmberges, oder genießen Sie es einfach zu Fuß auf den zahlreichen Wanderwegen, den Wurmberg zu erklimmen. Auch für das leibliche Wohl ist am Wurmberg gesorgt. Erleben Sie urgemühtliche Gastronomie am und auf den Berg.

Tropfsteinhöhlen

Die Baumannshöhle ist die älteste Schauhöhle Deutschlands. Der Sage nach wurde sie Mitte des 16. Jh. zufällig von dem Bergmann Friedrich Baumann entdeckt, als dieser auf der Suche nach Eisenerz war. Schon seit 1646 finden organisierte Führungen statt. Johann Wolfgang von Goethe war von dem gewaltigen Tropfsteinschmuck der Höhle derart begeistert, dass er sie sogar mehrere Male besuchte. Nach ihm hat man den größten Hohlraum, in dem sich auch der künstlich angelegte Wolfgangsee und Deutschlands einzige untertägige Naturbühne befinden, »Goethesaal« benannt. Hier finden zahlreiche Veranstaltungen statt, wie z. B. Theateraufführungen, Trauungen oder Firmenevents.

 

 

Wandern

Sie wandern im Harz durch traumhafte Landschaften und können die Natur auf den zahlreichen Aussichtspunkten in Ruhe genießen. Immer wieder streifen Sie auf Ihrem Wanderweg durch den Harz gemütliche Ausflugslokale oder schöne Bauden, die zum Verweilen und Verschnaufen einladen. Falls Sie es noch nicht wussten: Bauden heißen im Harz die Hütten, die Sie beim Wandern im Harz am Wegesrand finden können.

Stadt Braunlage

Hier finden Sie alle reizvollen Seiten des Natur- und Nationalparks Harz auf einem Fleck. Braunlage verfügt mit der Wurmbergseilbahn über die längste Seilbahn Norddeutschlands. Am Fuße des 971 m hohen Wurmbergs liegt der Wintersportplatz im Oberharz, der Ihren Erholungsurlaub zum Erlebnis werden lässt. Eisstadion, Skisprungschanzen, Skiabfahrten, Langlaufloipen und Rodelbahnen verdeutlichen die Vielfalt. Erleben Sie Braunlage auch im Sommer. Ob Mountainbiking, eine Fahrt mit dem Monsterroller oder ein Besuch im Heimat- und FIS-Skimuseum.

Oderteich Sankt Andreasberg

Mit dem sprunghaften Anstieg der Silberproduktion in den ersten beiden Jahrzehnten des 18. Jahrhunderts erwuchs die Notwendigkeit, die Oder am Einlaufwehr des Rehberger Grabens aufzustauen, um die Gruben besser mit Aufschlagwasser versorgen zu können. Zu diesem Zweck entstand in den Jahren von 1715 bis 1721 der Oderteich. Dieser ist mit einem Fassungsvermögen von 1,7 Millionen m³ die älteste Talsperre Deutschlands. Der 166 m lange, 19 m hohe Damm bewährt sich bis heute. Der Teichinhalt reicht aus, um die Wasserräder der Sankt Andreasberger Gruben bei Trockenheit drei Monate lang zu versorgen.